Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Kita-Ausbau bleibt wichtig

Mit dem Berliner Landesprogramm »Auf die Plätze, Kitas, los!« sind im vergangenen Jahr 4818 neue Kita-Plätze auf den Weg gebracht worden. Im Jahr 2013 wurden insgesamt 161 Projekte freier und öffentlicher Kita-Träger gefördert. Das geht aus dem zweiten Bericht an das Abgeordnetenhaus über die Umsetzung des Landesprogramms hervor, den der Senat am Dienstag auf Vorlage der Senatorin für Bildung, Jugend und Wissenschaft, Sandra Scheeres, beschlossen hat. Scheeres sagte: »Seit dem Start im Juli 2012 konnten im Rahmen des Landesprogramms über 6900 neue Kita-Plätze geschaffen werden.«

»Der Kita-Ausbau bleibt ein wichtiger Schwerpunkt der Landesregierung«, sagte Scheeres weiter. Die Zahl der Kinder, die in eine Kita gehen, wachse. So sei der Anteil der Ein- und Zweijährigen in Kitas 2013 um drei Prozentpunkte auf 69 Prozent gestiegen. Berlin förderte den Ausbau von Kita-Plätzen nach Angaben der Senatsverwaltung in den vergangenen beiden Jahren mit 20 Millionen Euro. Im laufenden Doppelhaushalt für 2014 und 2015 sind 18 Millionen Euro eingeplant.

Seit August 2013 haben Eltern von unter dreijährigen Kindern einen Rechtsanspruch auf einen Kita-Platz. Für ältere Kinder besteht der Anspruch schon länger. nd/dpa

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln