Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Folge 42: ASAMBLEA (Substantiv, die)

Lexikon der Bewegungssprache

Als in Argentinien innerhalb einer Woche zwei Präsidenten in Folge aus der Casa Rosada gescheucht, die Konten aller Argentinier eingefroren wurden und die Landeswährung auch offiziell nicht mehr mit dem US-Dollar mithalten konnte, fanden sich die Menschen 2001 in Stadtteilversammlungen zusammen, so genannten Asambleas. Dort erdachten sie alternative Währungen, organisierten VoKüs und finanzielle Unterstützung für die vielen Arbeitslosen. Auch als in Spanien die Immobilienblase platzte, und am 15. Mai 2011 mit einer Großdemonstration in Madrid die Bewegung 15-M erwachte, besannen sich die Bürger auf sich selbst. Auf Stadtteilversammlungen wurden nicht nur politische Agenden ersonnen, sondern auch praktische Unterstützung untereinander organisiert.

Das Konzept der Asamblea schwappte im Herbst 2011 auf die Occupy-Bewegung über. Im Zucchotti-Park nahe der Wall Street in New York wurden auf Asambleas Forderungen an Politik und Wirtschaft formuliert, die Occupy-Gruppen auf der ganzen Welt aufnahmen. Spätestens dadurch kamen Asambleas auch nach Deutschland. Hier ergänzen sie das Plenum, auf dem eine feste Gruppe die interne Ausrichtung diskutiert. Asambleas hingegen sind offene und meist offen angekündigte Treffen, an denen sich jede und jeder beteiligen kann. jot

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln