Werbung

Folge 42: ASAMBLEA (Substantiv, die)

Lexikon der Bewegungssprache

Bei uns droht die ABOkalypse!

Wir brauchen zahlende Digitalleser/innen.

Unterstütze uns und überlasse die Informationsflanke nicht den Rechten!

Mach mit! Dein freiwilliger, regelmäßiger Beitrag:

Was soll das sein

Wir setzen ab sofort noch stärker auf die Einsicht der Leser*innen, dass linker Journalismus auch im Internet nicht gratis zu haben ist – mit unserer »sanften« nd-Zahlschranke.

Wir blenden einen Banner über jedem Artikel ein, verbunden mit der Aufforderung sich doch an der Finanzierung und Sicherstellung von unabhängigem linkem Journalismus zu beteiligen. Ein geeigneter Weg besonders für nd-Online-User, die kein Abo abschließen möchten, die Existenz des »nd« aber unterstützen wollen.

Sie können den zu zahlenden Betrag und die Laufzeit frei wählen - damit sichern Sie auch weiterhin linken Journalismus.

Aber: Für die Nutzung von ndPlus und E-Paper benötigen Sie ein reguläres Digitalabo.

Als in Argentinien innerhalb einer Woche zwei Präsidenten in Folge aus der Casa Rosada gescheucht, die Konten aller Argentinier eingefroren wurden und die Landeswährung auch offiziell nicht mehr mit dem US-Dollar mithalten konnte, fanden sich die Menschen 2001 in Stadtteilversammlungen zusammen, so genannten Asambleas. Dort erdachten sie alternative Währungen, organisierten VoKüs und finanzielle Unterstützung für die vielen Arbeitslosen. Auch als in Spanien die Immobilienblase platzte, und am 15. Mai 2011 mit einer Großdemonstration in Madrid die Bewegung 15-M erwachte, besannen sich die Bürger auf sich selbst. Auf Stadtteilversammlungen wurden nicht nur politische Agenden ersonnen, sondern auch praktische Unterstützung untereinander organisiert.

Das Konzept der Asamblea schwappte im Herbst 2011 auf die Occupy-Bewegung über. Im Zucchotti-Park nahe der Wall Street in New York wurden auf Asambleas Forderungen an Politik und Wirtschaft formuliert, die Occupy-Gruppen auf der ganzen Welt aufnahmen. Spätestens dadurch kamen Asambleas auch nach Deutschland. Hier ergänzen sie das Plenum, auf dem eine feste Gruppe die interne Ausrichtung diskutiert. Asambleas hingegen sind offene und meist offen angekündigte Treffen, an denen sich jede und jeder beteiligen kann. jot

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!