Alle Kinder sind Sonderschüler

Jürgen Amendt über den Begriff »Förderschüler«

  • Von Jürgen Amendt
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf lernen im gemeinsamen Unterricht an Regelschulen mehr als an Förderschulen. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts zur Qualitätsentwicklung im Bildungswesen (IQB), über die die Wochenzeitung »Die Zeit« berichtet. Der Vorsprung gegenüber vergleichbaren Schülern an Förderschulen betrage bis zu einem halben Schuljahr.

»Förderschulen«, »Schüler mit sonderpädagogischem Förderbedarf«, »Regelschulen« - der Streit um die Benennung der Wirklichkeit ist mehr als nur eine Auseinandersetzung um Buchstaben und Wörter. Hinter den Begrifflich...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.