Berlusconi zum Dienst im Seniorenheim

Mailand. Der wegen Steuerbetrugs verurteilte frühere italienische Regierungschef Silvio Berlusconi hat am Freitag seinen Sozialdienst zur Ableistung seiner Haftstrafe aufgenommen. Der 77-jährige Milliardär und Medienzar kam am Vormittag in dem katholischen Sacra-Famiglia-Zentrum in Cesano Boscone bei Mailand an. Internationaler Medienauftrieb vor dem Zentrum begleitete Berlusconis Ankunft. Er soll in dem Zentrum alte Menschen pflegen, die an Demenz oder Alzheimer leiden. Berlusconi muss für mindestens zehneinhalb Monate einmal pro Woche vier Stunden lang in dem Seniorenheim arbeiten, um strikteren Auflagen eines Hausarrests zu entgehen. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung