Ein Epochenroman, zugleich sehr persönlich

Vierzig Jahre »Friede im Osten«: Zum Abschluss des großen Romanzyklus von Erik Neutsch

  • Von Klaus Walther
  • Lesedauer: ca. 4.0 Min.

Seit mehr als vier Jahrzehnten haben mich diese Bücher begleitet, schon als sie noch Manuskripte waren, gedankliche Konzepte. Es war wohl zu Beginn der siebziger Jahre, als Erik Neutsch und ich uns näher kamen. Natürlich kannten wir uns schon länger, ich war seit 1964 Lektor im Mitteldeutschen Verlag und hatte Kenntnis von mancherlei Querelen, die es um Neutschs Bücher und auch mit dem Autor selbst gab. Ich war schon dabei, als aus dem Manuskript »Warten an der Sperre« der Roman »Auf der Suche nach Gatt« entstand, und damals war es auch, als ich gefragt wurde, ob ich nicht diesen Schriftsteller als Lektor betreuen wollte.

Nun ja, ich wusste, was auf mich zukommen würde, Erik Neutsch war kein literarisches Leichtgewicht, und er war auch ein Autor, der sich nur schwer von anderen Überlegungen beeinflussen ließ. Es gäbe da manche Anekdote zu berichten. Er war ja durch »Spur der Steine« und auch »Gatt« mittlerweile ein bekannter u...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 878 Wörter (5616 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.