Die guten Alten

Alba Berlin gewinnt dank Jan Jagla den Playoff-Start

  • Von Oliver Händler
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Da konnte Sasa Obradovic vor dem Viertelfinalauftakt gegen Ulm noch so sehr predigen, dass sich dieses Playoff-Duell nicht von einem normalen in der Hauptrunde der Basketball-Bundesliga unterscheiden würde. Nach Spielende musste der Trainer von Alba Berlin zugeben: »Erste Spiele in den Playoffs sind doch immer schwer. Da war viel Nervosität zu erkennen, als wir unsere Würfe nicht so trafen wie sonst.« Dass es für die Berliner letztlich doch zum ersten Sieg in dieser Best-of-five-Serie reichte, hat er seinen alten Hasen zu verdanken: Sven Schultze und vor allem Jan-Hendrik Jagla.

Schultze gilt bei Alba in dieser Saison oft nur als Maskottchen, saß viele Spiele komplett auf der Bank. Nun setzte ihn Obradovic zum Ende der ersten Hälfte ein, und prompt brachte der 35-Jährige die Berliner wieder in Schlagdistanz. Den 37:41-Rückstand machte dann der andere »gute Alte« wett. Ja...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.