Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Söldner in der Ukraine? Kipping verlangt Aufklärung

Linken-Chefin: Regierung soll offenlegen, ob Deutsche darunter sind / Politikerin nennt es »inakzeptabel«, wenn USA Ukraine als »ihr Hinterhof« betrachten

Berlin. Linken-Vorsitzende Katja Kipping hat Aufklärung über einen möglichen Einsatz US-amerikanischer Söldner in der Ukraine verlangt. »Das muss vollständig und von unabhängiger Stelle aufgeklärt werden«, sagte sie der »Mitteldeutschen Zeitung«. Es wäre »ein absolut inakzeptabler Vorgang, wenn sich die Amerikaner mitten in Europa so aufführen, als wäre die Ukraine ihr Hinterhof. Die Bundesregierung muss offen legen, ob auch deutsche Söldner in der Ukraine aktiv sind«, sagte Kipping. Nach Angaben der »Bild am Sonntag« operieren auf Seiten der ukrainischen Armee und Polizei derzeit etwa 400 Elitekämpfer der privaten US-Sicherheitsfirma Academi,...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.