Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Bezahlt wird ab Windstärke 8

Versicherungen rund ums Haus

Niemand kann ausschließen, dass ein Unwetter das Eigenheim schwer beschädigt oder gar komplett zerstört. Was die Naturgewalten anrichten, hat das vergangene Jahr gezeigt.

Rund sieben Milliarden Euro zahlten die Versicherer für Schäden. Damit war 2013 hinsichtlich der Unwetterschäden laut Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) zwar außergewöhnlich, bleibt wohl aber keine Ausnahmeerscheinung. Prognosen und Karten betroffener Regionen sind unter www.gdv.de/naturgefahrenreport2013 nachzulesen. Hinsichtlich der finanziellen Prävention kommen drei Versicherungen in Frage:

1. Wohngebäude-Police

Diese Police schützt Haus, Garage oder Carport auf dem Grundstück sowie - je nach Vertrag - auch andere Nebengebäude wie ein Gartenhaus. Versichert sind Schäden durch Sturm ab Stärke 8, Hagel, Brand, Blitzschlag, Explosion sowie Schäden durch austretendes Leitungswasser. Gezahlt werden u. a. Kosten für Aufräum- und Abbrucharbeiten. Muss ein Gebäude nach Blitzeinschlag komplett neu erric...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.