Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

»Kluger Plan«

Zwei Häftlinge sind aus der JVA Moabit geflohen

  • Von Daniel Rademacher
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Filmreifer Ausbruch: Mit Hilfe von Bettlaken und Handtüchern sind zwei Häftlinge aus dem Gefängnis in Moabit geflohen. Nachdem sie Gitterstäbe aufgesägt hatten, seilten sie sich am Montagmorgen mit ihren Hilfsmitteln ab, wie Justizsenator Thomas Heilmann (CDU) berichtete. Dann überwanden die Straftäter eine meterhohe Mauer sowie einen Drahtzaun der Justizvollzugsanstalt in der Nähe des Hauptbahnhofs. Die Männer hatten sogar einen Alarm ausgelöst. Dieser sei aber als Fehlalarm eingestuft worden, sagte der Senator. Die Männer waren bislang weiter flüchtig.

Es war die erste gelungene Fluchtaktion aus der Haftanstalt, einem der bundesweit größten Untersuchungsgefängnisse, seit rund 15 Jahren. Heilmann will eine Untersuchungskommission einsetzen. Es gebe viele offene Fragen. Die Fahndung nach den Gefloh...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.