Werbung

Japan will auf Inseln Militärbasen gründen

Tokio. Die japanische Regierung will nach Informationen der Zeitung »Yomiuri Shimbun« auf entlegenen Inseln neue Militärstützpunkte einrichten. Es sei geplant, auf drei Inseln rund 2000 Kilometer südwestlich von Tokio jeweils bis zu 350 Soldaten zu stationieren, berichtete die Zeitung am Montag. Die Maßnahme könnte den Territorialstreit mit China anfachen. Die drei Stützpunkte würden in der Nähe der Inselgruppe eingerichtet, die in Japan Senkaku und in China Diaoyu genannt - und von beiden Seiten beansprucht wird. Einige der umstrittenen Inseln wurden von Tokio 2012 verstaatlicht. Von China wird dieser Anspruch zurückgewiesen. AFP/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln