Berliner Piraten wollen 2016 mitregieren

Neue Fraktionsspitze im Abgeordnetenhaus stellt als Hauptziel die Verbesserung der Außenwirkung in den Mittelpunkt

  • Von Martin Kröger
  • Lesedauer: ca. 2.5 Min.

Kampfabstimmung um den Vorsitz in der Piratenfraktion des Abgeordnetenhauses: Martin Delius und Alexander Spies setzten sich am Dienstag gegen Fabio Reinhardt durch.

An einem Posten zu kleben, das gibt es bei den Piraten im Abgeordnetenhaus eher selten. Mit dem Abgeordneten Martin Delius, der am Dienstagnachmittag mit zehn Stimmen in der Fraktionssitzung gewählt worden war, übernahm nun der Piraten-Abgeordnete Nummer 5 die Vorsitzendenrolle. Insgesamt sitzen 15 Piraten im Abgeordnetenhaus. Delius setzte sich am Dienstag in einer Kampfkandidatur gegen Fabio Reinhardt durch. Komplementiert wird die Fraktionsdoppelspitze der Piraten durch Alexander Spies, der mit elf Stimmen wiedergewählt wurde.

Der andere ehemalige Fraktionsvorsitzende Oliver Höfinghoff wollte dagegen nicht noch mal gewählt werden. Er war nach einem Jahr im Amt nicht wieder angetreten. »Der Hauptgrund für meine Kandidatur war, den Eindruck von Chaos zu korrigieren, den es vor einem Jahr gab«, sagte Höfinghoff dem »nd«. Die Aufgabe, die Fraktion wieder zusammenzuschweißen, habe er erfüllt. Jetzt will sich Höfinghoff wieder ve...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.