Werbung

Gesamtwerk gewürdigt

Preis für Kermani

Der deutsch-iranische Erzähler, Essayist und Islamwissenschaftler Navid Kermani erhält den Joseph-Breitbach-Preis 2014 für sein literarisches Gesamtwerk. Die Jury begründete am Dienstag in Mainz die Entscheidung vor allem auch mit dem »Ausnahmerang« des 2011 erschienenen Buchs »Dein Name«. Es sei der bisherige Höhepunkt seines Schaffens, »das aus einer eindrucksvollen Reihe religionswissenschaftlicher Werke, herausragender Reportagen und Reisebücher, aber auch in sich vielgestaltiger Romanerzählungen besteht«.

Der Preis wird am 19. September verliehen. Die Laudatio hält der Frankfurter Autor Martin Mosebach (»Das Blutbuchenfest«). Der Preis erinnert an den deutsch-französischen Schriftsteller Joseph Breitbach (1903-1980).

Am Freitag (23. Mai) wird Kermani bei der Feierstunde zum 65. Geburtstag des Grundgesetzes die Festrede im Deutschen Bundestag halten. epd/nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln