Werbung

Aufwärmen für die WM im Roten Salon

Bald wird aus Deutschland wieder Schland. Mit Fanmeilen, Großbildleinwänden und massenhaft Schwarz-Rot-Gold. Kollektive Entspannungsübung, Party-Tick, anschwellender Nationalwahn? Oder könnten diese flaggenseligen neuen Gemeinschaftsgefühle sogar eine politisch progressive Richtung nehmen? Und was hat es mit den Anti-WM-Protesten in Brasilien, mit türkischen Taxifahrern in Berlin und mit Thomas Hitzlspergers Coming-out zu tun?

Diesen Fragen geht die Volksbühne an diesem Donnerstag nach. Um 20 Uhr lädt sie zur Premiere des Buches »Das Spiel mit Schwarz-Rot-Gold. Über Fußball und Flaggenfieber« von und mit Michael Ebmeyer in den Roten Salon ein.

Michael Ebmeyer hat u.a. die Romane »Plüsch«, »Achter Achter«, »Der Neuling« und »Landungen« veröffentlicht sowie die »Gebrauchsanweisung für Katalonien«. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln