Proteste nach dem Tod von Ugur Kurt

Demonstranten in Istanbul: »Ihr seid Mörder« / Türkischer Vizeregierungschef spricht von Querschläger / Protestierenden erheben Vorwurf: Polizei schießt auf Oppositionelle

Berlin. Nach dem Tod Ugur Kurt, der am Donnerstag von einer Polizeikugel in Istanbul getötet wurde, haben in der türkischen Metropole und in Ankara Hunderte Menschen gegen die Polizei und die Regierung protestiert. Demonstranten errichteten Straßensperren, setzten Autoreifen in Brand. Rund 400 Menschen versammelten sich vor dem Krankenhaus, in dem Kurt starb, und riefen »Ihr seid Mörder!« und »Der Mörderstaat nimmt ein weiteres Menschenleben«. Zuvor hatte Istanbuls Gouverneur Hüseyin Avni Mutlu auf Twitter geschrieben: »Wir konnten Ugur Kurt nicht retten«.

Der junge Mann hatte an einer Beisetzung teilgenommen, während in dem Stadtteil Okmeydani erneute Proteste wegen der politischen Verantwortung der Regierung für das verheerenden Grubenunglücks in Soma stattfanden. Es kam zu Auseinander...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 381 Wörter (2609 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.