Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Schreckgespenst Altersarmut

Altersvorsorge für Frauen

Warum ist Altersarmut besonders für Frauen ein Thema? Warum haben Frauen oft eine niedrigere Rente als Männer? Welche Vorsorgemöglichkeiten gibt es? Fragen, auf die die ERGO Lebensversicherung Antworten gibt.

Schon jetzt ist klar: Das Niveau der gesetzlichen Rente wird in den nächsten Jahrzehnten so stark sinken, dass diese für ein sorgloses Leben im Alter nicht mehr ausreicht.

Gerade bei Frauen spitzt sich diese Problematik nochmals zu: Viele Frauen erziehen Kinder, sie pflegen Eltern, arbeiten in Teilzeit oder sind zumeist geringfügig beschäftigt. Dabei jedoch hängt die Höhe der späteren gesetzlichen Rente wesentlich von der Anzahl der Beschäftigungsjahre und von der Höhe des Gehalts ab.

Unterschiede im Verdienst - niedrigere Rentenansprüche

Frauen verdienen auch in gleicher Position im Schnitt immer noch 20 Prozent weniger als Männer. Dazu kommt: Während Männer durchschnittlich 37 Jahre lang arbeiten, sind Frauen in der Regel nur 26 Jahre beruflich tätig. Auch Minijobs und andere geringfügig entlohnte Nebenbeschäftigungen nehmen in erster Linie Frauen wahr. Zudem stecken meistens Frauen für die Pflege von Angehörigen b...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.