Deutscher Naturschutztag zu biologischer Vielfalt

Mainz. Der Erhalt der biologischen Vielfalt und die Vereinbarkeit von Energiewende und Naturschutz sollen im Fokus des 32. Deutschen Naturschutztages stehen. »Ob Windkraft, Grünlandschutz oder Hochwasservorsorge, wir wollen Interessenkonflikte gemeinsam mit den Betroffenen auf gleicher Augenhöhe und transparent erörtern«, sagte die rheinland-pfälzische Umweltministerin, Ulrike Höfken (Grüne), am Mittwoch. Rheinland-Pfalz ist im Herbst Gastgeber des Fachkongresses unter dem Motto »Verantwortung für die Zukunft - Naturschutz im Spannungsfeld gesellschaftlicher Interessen«. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung