Erster der Ausbrecher aus Moabit gefasst

16 Tage nach seiner Flucht aus dem Untersuchungsgefängnis Moabit ist einer der beiden ausgebrochenen Häftlinge am Mittwoch gefasst worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Mann am Morgen nach Zeugenhinweisen festgenommen worden. Innensenator Frank Henkel (CDU) gratulierte den Beamten zu dem Fahndungserfolg. »Die Berliner Polizei wird weiter mit hohem Engagement daran gehen, auch den zweiten Flüchtigen zu fassen«, erklärte er. Für die Ergreifung dieses zweiten Geflohenen, eines 34 Jahre alten mutmaßlichen Mörders, sind 5000 Euro Belohnung ausgesetzt. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung