Kathrin Miehle aus Magdeburg 06.06.2014 / Reise
nd-Lesergeschichten

»Mutter, das hättest Du doch auch gemacht!«

Im Jahr 2007 ist unser Sohn 15 Jahre alt. Seine Haare sind bunt gefärbt, auf Schule hat er keinen Bock. In seiner Freizeit trägt er abgerissene Sachen und lungert mit anderen Punks an den stadtbekannten Treffpunkten herum. Eines Tages, Ende Mai, fragt er mich, was ich sagen würde, wenn er nach Heiligendamm zum G8-Gipfel fahren würde. Natürlich sage ich, dass das völlig unmöglich sei. Er fragt nicht weiter nach.

An einem Sonnabend verlässt er mit seiner Freundin das Haus. Ich habe ein komisches Gefühl und sehe ihm nach. Er trägt seine Lederjacke mit den Nieten und den vielen Aufnähern, seine über und über mit Flicken besetzte Hose und die Springerstiefel. Wie immer hat er einen alten Stoffbeutel bei sich, der diesmal etwas vollgestopfter aussieht als üblich. Das ist mein Sohn. Beunruhigt gehe ich in sein Zimmer - ein A4-Blatt liegt auf dem Boden. Mir stockt der Atem. Mit seiner noch kindlich-krakeligen Schrift erklärt er uns, d...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: