Werbung

Zypern will zurück an die Finanzmärkte

Nikosia. Das Eurokrisenland Zypern will rasch wieder Geld bei privaten Investoren einsammeln. »Es ist damit zu rechnen, dass Zypern zum Monatsende in der Lage sein wird, an die internationalen Finanzmärkte zurückzukehren«, sagte Staatspräsident Nikos Anastasiades laut einem am Mittwoch verbreiteten Redemanuskript. Das wäre ein Jahr früher als geplant. Zypern steht seit Frühjahr 2013 unter dem Eurorettungsschirm. Der überdimensionierte Bankensektor hatte das Land in die Krise gerissen, es wurde nur mit Hilfe internationaler Geldgeber vor der Pleite bewahrt. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!