Eine Bärenfamilie im Schlafzimmer

Selja Ahava erzählt, wie es ist, wenn einem das Gedächtnis entgleitet

  • Von Mona Grosche
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Den Wal, der die Themse bis London hochschwamm, hat Anna wirklich gesehen. Der Anblick der riesigen Kreatur ist auch für die anderen Insassen des Doppelstockbusses ein magischer Moment gewesen. Aber vieles andere, was Anna Lehtonen erlebt, erscheint nur auf den ersten Blick plausibel. Schon als relativ junge Frau traf sie mit dem Tod ihres geliebten Antti ein schwerer Schicksalsschlag. Der junge Filmemacher starb bei einem Autounfall, als er zu ihr ins Sommerhaus auf ihrer einsamen finnischen Schäreninsel zurückkehren wollte. Was Anna dabei hilft, weiterzuleben, ist allein die Macht der Pha...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 315 Wörter (1979 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.