Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Sachsens Linke will »CDU-Langeweile« beenden

Wahlstrategie veröffentlicht: Politikwechsel mit SPD und Grünen angestrebt - aber auch Abgrenzung zu beiden Parteien

Berlin. Die sächsische Linkspartei will als »Herausforderin« der CDU bei den Landtagswahlen Ende August für eine »Wende« sorgen: Man strebe an, heißt es in der nun veröffentlichten Wahlstrategie, »dass in Sachsen einmal mehr die Fenster geöffnet werden, um frischen Wind hereinzulassen. Ein neuer demokratisch-kultureller Aufbruch ist notwendig.« Man lade »SPD und Grüne dazu ein, die lähmende Langeweile einer CDU-Dauerregierung zu beenden«. In den jüngsten Umfragen würde es für ein rot-rot-grünes Bündnis aber zunächst nicht reichen, ei...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.