Werbung

Ozeaneum Stralsund wird nicht erweitert

Stralsund. Die geplante Erweiterung des Ozeaneums Stralsund (Mecklenburg-Vorpommern) um einen 40 Millionen Euro teuren Komplex ist vom Tisch. Der Verwaltungsrat entschied am Donnerstag, sich auf die bestehenden Einrichtungen zu konzentrieren, sagte OB Alexander Badrow (CDU). Jetzt sollen Gespräche mit Bund und Land geführt werden, damit Mittel in die Sanierung des alten Meeresmuseums Katharinenkloster fließen können. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!