Werbung

Bundesregierung will CO2-Zertifikate kassieren

Berlin. Die Bundesregierung hat sich auf eine gemeinsame Linie für eine Reform des EU-Handels mit CO2-Verschmutzungsrechten geeinigt. Nach Angaben von Umweltministerin Barbara Hendricks (SPD) sollen 900 Millionen CO2-Zertifikate nicht nur vorübergehend, sondern ab 2017 dauerhaft vom Markt genommen werden. Durch das Überangebot an Kohlendioxid-Verschmutzungsrechten und entsprechend niedrige Preise floriert auch in Deutschland die Kohlestromerzeugung. »Mit unserer Position geben wir ein klares Signal für die Klimaschutzdebatte in der Europäischen Union«, sagte Hendricks am Donnerstag. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!