Werbung

Neue Vorwürfe am Hauptstadtflughafen

Am neuen Hauptstadtflughafen erhärtet sich nach einem Bericht der »Bild«-Zeitung der Verdacht weiterer Korruptionsfälle. Berater in der Firma des früheren Technikchefs Jochen Großmann hätten zugleich für Büros gearbeitet, die Zuschläge für lukrative Aufträge erhielten, schrieb das Blatt am Donnerstag unter Berufung auf interne Protokolle. Die Staatsanwaltschaft Neuruppin ermittelt gegen Großmann wegen des Verdachts der Bestechlichkeit. Er soll von einem Planungsanbieter für eine Auftragsvergabe Geld verlangt haben. Die Flughafengesellschaft kommentierte den neuen Verdacht nicht. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!