Erlöse der Ostseefischer gesunken

Negast. Die Erlöse der Ostseefischer in Mecklenburg-Vorpommern sind wieder gesunken. Im vergangenen Jahr nahmen die Kutter- und Küstenfischer rund 9,8 Millionen Euro ein - etwa 1,3 Millionen weniger als im Vorjahr, wie das Agrarministerium auf Anfrage mitteilte. Vor allem die Dorschfischerei habe zu den Mindererlösen beigetragen. Der Landesverband der Kutter- und Küstenfischer kommt am Freitag zu seiner Jahrestagung in Negast zusammen. Zu dem Treffen der Fischer wird auch die Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) am Nachmittag erwartet. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung