Goethe in Bataillonsstärke

Frankfurt am Main. Von Goethe umzingelt: Passanten auf dem Gelände der Goethe-Universität in Frankfurt am Main. Die hessische Hochschule feiert derzeit ihr 100. Jubiläum mit einer Kunst-Installation. Der Künstler Ottmar Hörl hat Figuren des deutschen Dichterfürsten Johann Wolfgang von Goethe in den Farben Honiggelb, Türkisgrün, Purpurrot und Enzianblau geschaffen. Noch bis 20. Juli sind die 400 Mini-Goethes - 100 pro Farbe - vor dem Haupteingang der Universität auf dem Campus Westend zu sehen. Mit der Farbauswahl der Skulpturen soll eine Verbindung zu den Gründungsfakultäten der Universität hergestellt werden: »Die Farben entsprechen Goethes Farbkreis, in dem Blau für Fantasie, Rot für Vernunft, Gelb für Verstand und Grün für Sinnlichkeit standen«, erläuterte Manfred Schubert-Zsilavec, Vizepräsident der Universität. Die Kosten für das Projekt in Höhe von rund 150 000 Euro trägt Hörl zunächst selbst, hieß es. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung