Boko Haram droht Fußballfans in Nigeria

Abuja. Die islamistische Terrorgruppe Boko Haram droht Fußballfans in Nigeria während der Weltmeisterschaft mit Anschlägen. Wegen der Gefahr von Attentaten habe man die geplanten Fanmeilen untersagt, erklärte ein Sprecher der Regionalregierung von Adamawa im Nordosten Nigerias nach Medienberichten vom Freitag. Vor allem für die arme Bevölkerung wären öffentliche Fernsehvorführungen die einzige Chance, Spiele auch der nigerianischen Nationalelf zu sehen. Der Anführer von Boko Haram, Abubakar Shekau, hatte in Videobotschaften Fußball mehrfach als Teil einer westlichen Verschwörung gegen den Islam bezeichnet. epd/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung