Anita Wünschmann 17.06.2014 / Kultur

Die Vernunft verlässt die Erde

»Begegnungen von Dada bis heute« - eine essayistische Retrospektive für Hans Richter im Martin-Gropius-Bau

Hans Richter (1888-1976) half der Kunstbewegung Dada zum Durchbruch. »Auf der Suche nach Unbekannten brach man aus rationalen Verhältnissen aus«, schrieb er in seinem späteren Buch »Dada - Kunst und Antikunst«, (1964). Er gilt als Mitbegründer des »absoluten Films«, jener Kunstfilme, deren Gegenstand das Ungegenständliche, eine universelle, aus der Musikalität gewonnene Sprache ist (»Rhythmus 21«). Er positionierte sich mit konstruktiven und narrativen Rollenbildern, die als »Ikonen der Kunstgeschichte« gelten.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: