Trotz alledem: FDP

Mit der Abschaffung des Schüler-Bafögs wollen die Liberalen höhere Zuschüsse für Privatschulen finanzieren

  • Von Wilfried Neiße
  • Lesedauer: ca. 3.0 Min.

Zwei Prozent in den Umfragen sind wenig ermutigend für die FDP. Doch es gibt den Mut der Verzweiflung. Am Montag präsentierte die Partei den Entwurf des Programms für die Landtagswahl am 14. September.

Zwischen dem Eingang zur Blutspendezentrale in der Potsdamer Behlertstraße und einer Reihe gelber Tonnen geht es hinein zur Landesgeschäftsstelle der FDP. Wie die Landtagswahl am 14. September auch ausgehen mag: »Wir bleiben hier«, zeigte sich der Landesvorsitzende Gregor Beyer am Montag sicher. Alles sei in diesem Hause ganz »wunderbar« geordnet in einem »geschlossenen Bereich«, und wenn man die Fenster schließe, dringe auch der Lärm von außen nicht mehr so stark herein.

Mit ihrem Wahlprogramm, das ein Parteitag am Wochenende beschließen soll, will die FDP den geschlossenen Bereich natürlich verlassen, und das Leben da draußen soll freilich in das Papier eingedrungen sein. Dass lediglich die Liberalen in Brandenburg eine »vernünftige« Politik anstreben, steht für Beyer notgedrungen fest. »Wir sind die einzigen, die noch klare Bilder sehen.« Geistige und politische Infusionen sind dennoch notwendig, denn die allermeisten Wähle...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.