Werbung

Versprüht

Drei brasilianische Polizisten halten einen Protestierenden gegen die WM fest, damit der vierte Kollege mit seiner Pfefferspraydose auch richtig zielen kann. Ins Auge. Aus fünf Zentimetern. Brasiliens Menschenrechtsministerin Ideli Salvatti findet dieses Verhalten »unnötig« und »unangemessen«. Auch der kolumbianische Fußballverband hat sich bei der FIFA über die Ordnungskräfte beschwert: Unter anderem hätten einige Polizisten bei der Ankunft in Cotia die für die Logistik zuständigen Kolumbianer herumgeschubst.

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!