Nicht ganz allein in Berlin

Volksbühnen-Filmgespräch

  • Von Caroline M. Buck
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dass Familie Badea in Berlin landete, war reiner Zufall. Eigentlich hatte man an Bulgarien gedacht, als die Wirtschaftsmigration aus dem heimischen Rumänien geplant wurde. Aber Sofia? Der Name gefiel nicht, Bulgarien wurde verworfen. Von Berlin hatte man gehört, auch wenn weder Carmen noch George Badea so recht wussten, wo das liegt. Im Reisebüro bot man ihnen Flug- oder Zugtickets an - und lachte sie aus, weil sie sich nicht auskannten. Die Badeas entschieden sich für den billigeren Bus.

Ihren älteren Sohn, den aufgeweckten Daniel, hatten sie mitgenommen, zwei jüngere Kinder blieben erst mal bei der Großmutter in Rumänien. In Berlin lebte man im Hotel, dann in einem Wäldchen beim Busbahnhof, als das Geld knapp wurde. Schließlich fanden die Badeas prekären Unterschlupf in einer halbverfallenen Gartenlaube. Und hatten Glück: eine Passantin mit Hund wurde auf die Familie aufmerksam, brachte Lebensmittel und kleine Geldgeschenk...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 467 Wörter (3035 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.