Dauerhafte Schande

Das jämmerliche Ende der jüngsten Auschwitz-Verfahren

  • Von Velten Schäfer
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Spät hatte die Bundesrepublik begonnen, gegen SS-Leute zu ermitteln, die als Aufseher am Menschheitsverbrechen von Auschwitz beteiligt gewesen waren – nämlich im Herbst vergangenen Jahres. Zu spät, wie sich herausstellt: In elf der 30 im September eröffneten Ermittlungsverfahren werden die Aktendeckel nun wieder geschlossen. Die betagten Beschuldigten seien nicht verhandlungsfähig...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.