Judith Rakowski 26.06.2014 / Berlin / Brandenburg

Bildungsstreik auch an der Humboldt-Uni

Allein an der HU sollen nach internen Schätzungen rund zehn Millionen Euro jährlich fehlen

Egal, ob Grundschule oder Universität, die finanzielle Situation der Bildungseinrichtungen in Berlin und im Bund ist klamm. Deshalb fand gestern ein bundesweiter Bildungsstreik-Aktionstag statt, an dem sich auch etwa 130 Studierende der Humboldt-Universität (HU) beteiligten. Organisiert wurde der Aktionstag von einem deutschlandweiten Bündnis, das vorrangig aus Studierenden und Schülern besteht. Das Bündnis fordert eine bessere Finanzierung des Bildungssystems, um kostenfreie Bildung für alle zu ermöglichen. Deshalb setzen sie sich dafür ein, dass das Kooperationsverbot im Bildungsbereich zwischen Bund und Ländern vollständig aufgehoben wird.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: