Leve-leve - immer mit der Ruhe

Der »Mann vom Mond« fand sein irdisches Paradies in Príncipe

  • Von Beate Schümann
  • Lesedauer: ca. 6.0 Min.

Es gibt Landstriche, von denen die Welt wenig weiß. Weil sie einfach zu winzig sind. Oder weil sie aus der Zeit gefallen sind. Fährt man mit dem Finger auf der Landkarte am Äquator entlang, muss man kurz vor der Küste Westafrikas Halt machen. Dann findet man in der Bucht von Guinea so einen - die Inselrepublik São Tomé und Príncipe.

Príncipe ist noch siebenmal kleiner als die Hauptinsel São Tomé. Wenn die Propellermaschine sich ihr nähert, sieht man den schwarzgrünen Landflecken mitten im Atlantik, 128 Quadratkilometer groß, mit einem Kleingebirge aus erloschenen Vulkanen und tropischem Regenwald bis an die Küste. Je dichter, desto weniger Menschen: nur 5000 Einwohner zählt das Eiland. Graziös geschwungene Buchten rahmen das Grün, dazu goldgelbe Strände, an der Flussmündung des Rio Papagaio die wohl fünfhundert Häuser der Inselkapitale Santo António. Leve-leve heißt hier das Motto, immer mit der Ruhe.

Im Schritttempo wan...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.