Nike wird mehr Klamotten in Europa los

Beaverton. Adidas-Rivale Nike konnte im vierten Quartal des laufenden Geschäftsjahres bessere Geschäfte vermelden. Vor allem in manchen Schwellenländern sowie in West- und Osteuropa legten die Verkäufe von März bis Mai zu, wie das Unternehmen an seinem Sitz in Beaverton (US-Bundesstaat Oregon) mitteilte. Die Aktie stieg am Donnerstag nachbörslich um mehr als drei Prozent. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung