Bundesregierung prüft eigene IT-Infrastruktur

Berlin. Die Bundesregierung will als Reaktion auf die NSA-Affäre Informationstechnik und Computer in den Ministerien genauer unter die Lupe nehmen. Die gesamte IT-Infrastruktur der Ministerien solle sicherer gemacht werden, sagte ein Sprecher des Bundesinnenministeriums am Freitag in Berlin. Zuvor hatte das Innenministerium angekündigt, dass der Bund sich von dem US-Anbieter Verizon als Netzbetreiber verabschieden wird. Auch der Bundestag will sich Verizon trennen, wie Bundestagsvizepräsidentin Petra Pau (LINKE), am Freitag der dpa erklärte. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser:innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede:n Interessierte:n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor:in, Redakteur:in, Techniker:in oder Verlagsmitarbeiter:in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung