Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Gymnasium-Volksbegehren läuft

Laut Umfragen befürwortet eine Mehrheit der Bayern eine große Schulreform

G8, G9, irgendetwas dazwischen? Wie es an den bayerischen Gymnasien weitergeht, ist derzeit völlig unklar. Seit Donnerstag haben die Wähler nun die Möglichkeit, einen Volksentscheid zu erzwingen.

München. Nach jahrelangem Hickhack um die Dauer des Gymnasiums ist in Bayern das Volksbegehren der Freien Wähler für eine Wahlfreiheit zwischen G8 und G9 angelaufen. Seit Donnerstag können sich Wahlberechtigte überall in den Rathäusern in Unterschriftenlisten eintragen.

Nach Vorstellung der Freien Wähler soll jedes Gymnasium selbst entscheiden dürfen, ob es nur acht- oder nur neunjährige Züge anbietet - oder beide Varianten parallel. Zuletzt argumentierten die Freien Wähler aber auch, wer den Reformdruck auf die CSU aufrechterhalten wolle, müsse sich unbedingt beteiligen - auch wenn er das Modell nicht für ganz ideal hält. Um einen Volksentscheid zu erzwingen, müssten sich innerhalb von zwei Wochen, also bis zum 16....


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.