Unversöhnlich gespaltenes Afghanistan

Beide Stichwahlkandidaten bezeichnen sich als Sieger

  • Von Daniel Kestenholz, Bangkok
  • Lesedauer: ca. 2.0 Min.

Dem politisch schon so unstabilen Afghanistan droht nach den dritten Präsidentschaftswahlen seit dem Sturz der Taliban der offene Bruch. Der nach vorläufiger Auszählung unterlegene ehemalige Außenminister Abdullah Abdullah hat sich zum Wahlsieger über den ehemaligen Finanzminister Ashraf Ghani erklärt. Der soll laut Wahlbehörde bei der Stichwahl Mitte Juni knapp 14 Prozentpunkte mehr Stimmen als Abdullah errungen haben.

Abdullah allerdings beklagt massiven Wahlbetrug mittels Millionen gefälschter Stimmzettel. Als wollte die Wahlbehörde diesen Vorwurf noch unfreiwillig erhärten, sprach sie am Montag überraschend von insgesamt acht Millionen abgegebenen Stimmen, einer Million mehr als die Behörde noch im Juni erwartete.

Am Montagabend wurde Ghani von Anhängern bereits mit Feuerwerk als neuer Präsident gefeiert, während seine zornigen Gegner von einem »Coup« durch die Wahlbe...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:

Haben Sie ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 416 Wörter (2900 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.