Sachsens Linke legt zu

Aber keine Wechselstimmung / CDU klar vorn, SPD schwächelt weiter / Rot-Rot-Grün ohne Mehrheit - Große Koalition am beliebtesten

Berlin. Anderthalb Monate vor der Landtagswahl in Sachsen hat die Linkspartei in einer Umfrage zugelegt - eine Wechselstimmung können die Demoskopen aber nicht erkennen. Das liegt nicht zuletzt an der weiterhin schwachen SPD. Die kommt in der Infratest-Umfrage für den MDR auf nur 13 Prozent, drei Prozent weniger als bei den letzten Zahlen dieses Instituts. Die CDU von Ministerpräsident Stanislaw Tillich bleibt mit 42 Prozent in der Wählergunst klar vorn, die Linkspartei kann drei Punkte gewinnen und kommt nun auf 21 Prozent.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: