Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.
Werbung

Führte fremdenfeindliches Mobbing zum Tod eines Schülers?

Im bayrischen Weiden stürzte sich ein 16- jähriger Schüler zu Tode

Im bayerischen Weiden hat sich am Mittwoch ein Schüler in den Tod gestürzt. Die Polizei sieht keinen Zusammenhang zwischen fremdenfeindliche Anfeindungen und dem Selbstmord des Jungen. Doch Mitschüler widersprechen.

Weiden. In einer Wirtschaftsschule im bayerischen Weiden hat sich am Mittwochmorgen ein 16-jähriger Schüler aus dem Fenster gestürzt. Der Junge verletzte sich bei dem Sprung der so schwer, dass er an den Folgen im Krankenhaus verstarb.

Wie die Lokalzeitung Idowa berichtet, hatte der Jugendliche gezielt sein Klassenzimmer im dritten Stock aufgesucht, um von dort aus dem Fenster zu springen. Mitschüler wurden Zeugen des Vorfalls.

Während die Polizei fremdenfeindlichs Mobbing als Grund für den Selbstmord ausschließt, berichten Mitschüler gegenüber dem Regionalsender »Oberpfalz TV«, der Junge sei aufgrund seiner ausländischen Herkunft massiv gemobbt worden und vermuten hier den Grund für den Selbstmord.

Die Schüler stehen weiterhin unter psychologischer Betreuung. nd

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln