Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Valeu Brasil!

Jirka Grahl sagt Tschüss

Die WM ist vorbei, was bleibt vom Copa do Mundo? Für die Brasilianer die Bestätigung, dass sie so ein Turnier gut organisieren können. Sie haben vier Wochen lang die Copa und ihre Mannschaften gefeiert, ehe in Belo Horizonte eine diffuse Ahnung zur unumstößlichen Gewissheit wurde: Ausgerechnet in jenem Jahr, in dem Brasilien die WM ausrichtet, hat die Seleção die schwächste Generation seit Jahrzehnten am Start: Fred, Dani Alves, Julio Cesar - etliche haben ihren Zenit überschritten. Oscar ist ein Mann der Zukunft, Neymar wird in Russland 2018 wohl noch besser sein.

Als am Samstag der Schiedsrichter in Brasília das 0:3 gegen die ...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.