Wer und warum?

Annika Mombauer über die Julikrise 1914

  • Von Andreas Form
  • Lesedauer: ca. 1.5 Min.

Die »Schlafwandler« waren hellwach. Dies meint die britische Historikerin Annika Mombauer. Sie beschreibt die Julikrise von 1914, in der es nicht gelang die »Urkatastrophe« des 20. Jahrhunderts zu vermeiden - und dies vor allem, weil die österreichisch-ungarische Monarchie fest entschlossen war, sich für das Attentat in Sarajevo an den Serben zu rächen, und das deutsche Kaiserreich diese Gelegenheit nutzen wollte, um gegen Frankreich und Russland zu Felde zu ziehen,

Die Autorin treibt die Frage um: Wer hätte den Krieg verhindern können und warum ist das nicht geschehen? Österreich-Ungarn hätte seinen geschwundenen Großmachtstatus n...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.