Guido Speckmann 21.07.2014 / Berlin / Brandenburg

Viele Studierende, wenig Raum zum Wohnen

Studenten sollen nicht mehr als 300 Euro Miete für neue Wohnheimplätze zahlen - Baubeginn weiter unklar

DIE LINKE und die Piratenpartei wollen wissen, wie es um die Umsetzung des Senatsplan steht, 5000 Wohnheimplätze zu schaffen.

Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) preschte im April 2013 mit einer Ankündigung vor, die Studenten erfreut haben dürfte. In einem Gespräch mit Vertretern des Studentenwerks Berlin kündigte er die Schaffung von bis zu 5000 zusätzlichen studentischen Wohnheimplätzen an. Ende April diesen Jahres gab es dann einen entsprechenden offiziellen Senatsbeschluss. Doch wann tatsächlich mit dem Bau von neuen Studentenwohnheimen begonnen wird, ist weiter unklar. Das geht aus einer Antwort auf eine parlamentarische Anfragen des Abgeordneten Martin Delius (Piraten) hervor. Eine konkrete Antwort zum Baubeginn sei nicht möglich, weil die Genehmigung zum Bau den Bezirken obliege.

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: