Diese Website verwendet Cookies. Wir können damit die Seitennutzung auswerten, um nutzungsbasiert redaktionelle Inhalte und Werbung anzuzeigen. Mit der Nutzung der Seite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Unsere Datenschutzhinweise.

Zur rechten Zeit

Guido Speckmann über eine symbolische Straßenumbenennung

  • Von Guido Speckmann
  • Lesedauer: ca. 1.0 Min.

Die deutschen Schatten der Vergangenheit sind lang, kein Wunder angesichts von Holocaust und Vernichtungskrieg. Es verwundert allerdings, dass immer noch einige Straßen in Berlin nach Leuten benannt sind, die auf die eine oder andere Weise in diese Verbrechen verstrickt waren oder durch ihr Wirken Traditionen begründeten, die zu ihrer Ermöglichung beitrugen. So gibt es etwa in Tempelhof, Charlottenburg und Steglitz ganze Straßenzüge, deren...


Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.