Ronny Blaschke, Glasgow 26.07.2014 / Sport

Startschuss in die Moderne

Glasgow will die Commonwealth Games für seine nachhaltige Erneuerung nutzen

Hoher Alkoholkonsum, geringe Lebenserwartung - viele sind schon aus Glasgow geflüchtet. Die Commonwealth Games bringen Hoffnung: 50 Entwicklungsprogramme wurden aufgelegt.

Dynamisch, herzlich, sportlich. So beschrieb Queen Elisabeth am Mittwochabend während der Eröffnungsfeier der zwanzigsten Commonwealth Games die Menschen der Gastgeberstadt Glasgow. Rund 40 000 Zuschauer jubelten im Stadion des Fußballklubs Celtic Glasgow. Die Arena liegt im Osten der größten schottischen Stadt, in einem Gebiet, das die Londoner Zeitung »The Times« mal als »härteste Gegend Großbritanniens« bezeichnet hat. »Wir hoffen, dass uns die Spiele nach vorn bringen«, sagt der Lokalpolitiker George Redmond. »Glasgow erneuert sich.«

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: