Werbung

16 000 Beschwerden gegen Bankberatung

Berlin/Bonn. Fast 16 000 Bankkunden haben sich seit dem Inkrafttreten eines Gesetzes gegen schlechte Beratung bei Geldinstituten im November 2012 bei der Finanzaufsicht BaFin beschwert. Das meldete die »Welt am Sonntag« unter Berufung auf neue Zahlen der BaFin. Im ersten Halbjahr 2014 seien 4234 Beschwerden gegen die Anlageberatung von Banken eingegangen. Die Kreditwirtschaft geht demnach aber angesichts von Millionen Beratungen davon aus, dass nur jede Zehntausendste zu einer Beschwerde führt. Des weiteren sei die Zahl der Beschwerden nicht gleichzusetzen mit der Zahl tatsächlicher Verstöße, so die BaFin. dpa/nd

nd Journalismus von links lebt vom Engagement seiner Leser*innen

Wir haben uns angesichts der Erfahrungen der Corona-Pandemie entschieden, unseren Journalismus auf unserer Webseite dauerhaft frei zugänglich und damit für jede*n Interessierte*n verfügbar zu machen.

Wie bei unseren Print- und epaper-Ausgaben steckt in jedem veröffentlichten Artikel unsere Arbeit als Autor*in, Redakteur*in, Techniker*in oder Verlagsmitarbeiter*in. Sie macht diesen Journalismus erst möglich.

Jetzt mit wenigen Klicks freiwillig unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung