Werbung

Flugzeug-Treibstoff aus der Algenzucht

Flugzeuge könnten nach Einschätzung von Wissenschaftlern in einigen Jahren mit Kerosin aus Algen fliegen. »2020 können wir die Luftfahrt vermutlich auch mit Algen fliegen lassen«, sagt Andreas Müller vom Forschungszentrum Jülich. Das sei kein Problem der Technik, sondern eine ökonomische Frage. Kontrovers diskutierte Berechnungen gingen davon aus, dass Kerosin aus Algen bis zu zehnmal so teuer ist wie fossiles. Darum suchen die Jülicher Forscher nach der Super-Alge mit der besten Ausbeute von Ausgangsstoffen für Treibstoff. »Wenn wir den richtigen Kandidaten finden, wird es wirtschaftlich interessant«, so Müller. dpa/nd Foto: dpa/Matthias Balk

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Als unabhängige linke Journalist*innen stellen wir unsere Artikel jeden Tag mehr als 25.000 digitalen Leser*innen bereit. Die meisten Artikel können Sie frei aufrufen, wir verzichten teilweise auf eine Bezahlschranke. Bereits jetzt zahlen 2.600 Digitalabonnent*innen und hunderte Online-Leser*innen.

Das ist gut, aber da geht noch mehr!

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen und noch besser zu werden! Jetzt mit wenigen Klicks beitragen!  

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!