Werbung

Flugzeug-Treibstoff aus der Algenzucht

Flugzeuge könnten nach Einschätzung von Wissenschaftlern in einigen Jahren mit Kerosin aus Algen fliegen. »2020 können wir die Luftfahrt vermutlich auch mit Algen fliegen lassen«, sagt Andreas Müller vom Forschungszentrum Jülich. Das sei kein Problem der Technik, sondern eine ökonomische Frage. Kontrovers diskutierte Berechnungen gingen davon aus, dass Kerosin aus Algen bis zu zehnmal so teuer ist wie fossiles. Darum suchen die Jülicher Forscher nach der Super-Alge mit der besten Ausbeute von Ausgangsstoffen für Treibstoff. »Wenn wir den richtigen Kandidaten finden, wird es wirtschaftlich interessant«, so Müller. dpa/nd Foto: dpa/Matthias Balk

Dieser Artikel ist wichtig! Sichere diesen Journalismus!

Besondere Zeiten erfordern besondere Maßnahmen: Auf Grund der Coronakrise und dem damit weitgehend lahmgelegten öffentlichen Leben haben wir uns entschieden, zeitlich begrenzt die gesamten Inhalte unserer Internetpräsenz für alle Menschen kostenlos zugänglich zu machen. Dennoch benötigen wir finanzielle Mittel, um weiter für sie berichten zu können.

Helfen Sie mit, unseren Journalismus auch in Zukunft möglich zu machen! Jetzt mit wenigen Klicks unterstützen!

Unterstützen über:
  • PayPal
  • Sofortüberweisung

Solidarisches Berlin und Brandenburg

Corona ist nicht nur eine Gesundheitskrise. Es ist auch eine Krise des Sozialen. Wir beobachten alle sozialen und sozioökonomischen Entwicklung in der Hauptstadtregion, die sich aus der Verbreitung des Coronavirus ergeben.

Zu allen Artikeln