Werbung

Myanmar: Minderjährige Soldaten entlassen

Yangon. Myanmar hat am Freitag 91 Minderjährige vom Militärdienst befreit. Das berichtete das Kinderhilfswerk UNICEF in der Hafenstadt Yangon (Rangun). Die einstige Militärregierung erfüllt damit Versprechen aus dem Jahr 2011, keine Kindersoldaten mehr zu beschäftigen. Insgesamt wurden nach Angaben von UNICEF in den vergangenen drei Jahren 364 Kinder entlassen. Unklar sei, wie viele Minderjährige womöglich noch dienten. dpa/nd

ndPlus

Ein kleiner aber feiner Teil unseres Angebots steht nur Abonnenten in voller Länge zur Verfügung. Mit Ihrem Abo haben Sie Vollzugriff auf sämtliche Artikel seit 1990 und helfen mit, das Online-Angebot des nd mit so vielen frei verfügbaren Artikeln wie möglich finanziell zu sichern.

Testzugang sichern!

9 Ausgaben für nur 9 €

Jetzt nd.DieWoche testen!

9 Samstage die Wochenendzeitung bequem frei Haus.

Hier bestellen