»Mehr Schach in den Medien würde Deutschland guttun«

Melanie Ohme wirbt für die am Samstag beginnende Schacholympiade in Norwegen und ist enttäuscht über nicht enden wollende Kürzungspläne in ihrer Heimat. Mit der Großmeisterin sprach René Gralla.

Die Fußball-WM in Brasilien hat vor wenigen Wochen einen Medienrummel ohnegleichen ausgelöst. Wer wird sich jetzt noch für die Schacholympiade interessieren?

Klar, mit Fußball kann Schach nicht konkurrieren. Obwohl es schön wäre, wenn wir eine ähnliche Aufmerksamkeit bekämen wie die Rasensportler. Aber bis dahin ist es leider noch ein sehr weiter Weg.

Und dann wird die Schacholympiade obendrein quasi am Ende der Welt ausgetragen: nördlich des Polarkreises. Ist das nicht eine etwas unglückliche Wahl, wenn die Öffentlichkeit Ihr Spiel wahrnehmen soll?

Das finde ich wiederum nicht. Die Gegend um Tromsö ist super toll. Und das macht gerade den besonderen Reiz dieser Stadt in Norwegen aus, dass sie so weit nördlich liegt. Das ist doch richtig spektakulär!

Nun sind Sie Botschafterin der Veranstaltung. Was bedeutet das?

Vor allem habe ich einen Werbefilm gedreht, der während der Olympiade gezeigt wird. Für die...

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, haben Sie folgende Möglichkeiten:


Haben Sie bereits ein Online- oder Kombi-Abo? Dann loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo:

Wenn Sie ein Abo haben, loggen Sie sich ein:

Mit einem Digital-, Digital-Mini- oder Kombi-Abo haben Sie, neben den anderen Abo-Vorteilen, Zugriff auf alle Artikel seit 1990.

Warum ist der Artikel so kurz?

Der Artikel ist in Wirklichkeit länger: 526 Wörter (3531 Zeichen).

Wenn Sie ein entsprechendes Abo gewählt haben, können Sie sich einloggen und den ganzen Artikel lesen. Und auch alle anderen Artikel seit 1990.

Wir stellen einen großen Teil unseres Angebots im Internet gratis zur Verfügung. Damit das finanzierbar bleibt, ist es wichtig, das viele Leute trotzdem bereit sind, für das Angebot zu bezahlen.

Alle Abo-Angebote

Foto: Zeitung, Smartphone, iPad und eine Tasse Kaffee

Bitte aktivieren Sie Cookies, um sich einloggen zu können.