Oliver Händler 02.08.2014 / Sport

Unversehrtheit als Handicap

Weitspringer Markus Rehm ist noch die Ausnahme, doch der technische Fortschritt wirft Grundsatzfragen im Sport auf

Wer ist eigentlich gehandicapt? Und was bedeutet Fair Play heute noch? Fragen, die sich der Sport im Zuge der Inklusion stellen muss.

In den Fall um Weitspringer Markus Rehm kehrt langsam wieder Ruhe ein, doch die trügt. Die Debatte, die in ihm steckt, werden Sport, eventuell Gerichte und die Gesellschaft irgendwann führen müssen. Die Gretchenfrage lautet: Wie, lieber Leistungssport, hast du’s mit der Inklusion?

Warum endet dieser Text denn jetzt schon? Mittendrin? Ich möchte den Artikel gerne weiterlesen!

Um den ganzen Artikel zu lesen, benötigen Sie ein entsprechendes Abo. Wenn Sie schon eins haben, loggen Sie sich einfach ein. Wenn nicht, probieren Sie doch mal unser Digital-Mini-Abo: